Meine Vita

 

philip-großIch bin…

…Jahrgang 1980, Vater von 2 Kindern und nach 12 Jahren Tätigkeit in sozialpädagogischen Einrichtungen (davon 5 Jahre als Leitung) an die Katholische Hochschule NRW, Abt. Paderborn gewechselt. Dort arbeite ich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Praxisreferat und an meinem Promotionsprojekt.

Qualifikationen

  • Supervisor und Coach (DGSv)
  • Master of Arts – Psychosoziale Beratung und Therapie (HS Fulda)
  • Fachkraft für Kindesschutz (Weinsberger Forum)
  • Erlebnispädagoge/ Outdoortrainer (FH Braunschweig)
  • Diplom Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (KFH NRW)
  • Darüber hinaus verfüge ich über weitere Qualifikationen sowie Übungsleiter-Lizenzen in verschiedenen Sportarten

Meine Vita

Berufliches

  • 2017 – heute Katholische Hochschule NRW, Abt. Paderborn, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 2013 – 2017 Katholische Hochschule NRW, Nebenamtlich Lehrender
  • 2012 – 2017 Fanprojekt Paderborn (CV Paderborn), Leitung
  • 2011 – 2017 Fachkraft für Kindesschutz im CV Paderborn
  • 2009 – 2012 Erlebnispädagogische Gruppenarbeit (Jugendamt Kreis Paderborn)
  • 2008 – heute freiberuflich tätig mit unterschiedlichen Schwerpunkten
  • 2008 – 2013 Suchtkrankenhilfe im CV Paderborn, Sozialarbeiter
  • 2007 – 2008 Integration durch Sport (TV 1875 Paderborn), Sozialarbeiter
  • 2006 – 2007 Salvator Kolleg Hövelhof, Sozialarbeiter
  • 2005 – 2015 Neue Westfälische Lokalsport, freier Mitarbeiter

Studium

  • 2016 – 2018 „Professionelles Coaching und Supervision“ Hochschule Fulda, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
  • 2011 – 2014 „Master of Arts – Psychosoziale Beratung und Therapie“ Hochschule Fulda, Fachbereich Sozialwesen
  • 2008 – 2009 „Erlebnispädagogik und Outdoortraining“ FH Braunschweig/ Wolfenbüttel (heute Ostfalia), Fachbereich Sozialwesen
  • 2002 – 2006 „Soziale Arbeit“ Katholische Fachhochschule NRW (heute KatHO NRW), Fachbereich Sozialwesen

Gremien- und Verbandsarbeit

  • Seit über 20 Jahren engagiere ich mich in Vereinen und Verbänden. Ich übernehme Verantwortung in verschiedenen Vorständen und bringe meine Expertise in Fachausschüssen, Arbeitskreisen und Gremien ein.